Allensbach - Strandbad II

Country/Area

Community

Allensbach

Place name

Strandbad II

Type of site

Pile Dwelling Site (PD / S3)

Last edited by

admin

Last update

Thu, 02/19/2015 - 17:16

Responsible for site

Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg
Arbeitsstelle für Feuchtbodenarchäologie
Fischersteig 9
783443 Gaienhofen-Hemmenhofen
e-mail: helmut.schlichtherle@rps.bwl.de

Administrative contact

Regierungspräsidium Stuttgart, Ref. 85 D - 78343 Gaienhofen-Hemmenhofen Fischersteig 9 Regierungspräsidium Freiburg, Ref. 26 D - 79083 Freiburg i. B. Bissierstrasse 7
Extension (ha): 
1,03
Height above sea level (m): 
398,00

Map of pile dwelling sites

Dating text

see German version (no translation available). / Fundkomplexe des Jung- und Endneolithikums (Hornstaader Gruppe, Pfyn, Horgen, Schnurkera-mik); 14C-Daten: 2980-2420 BC cal.; Dendrodaten: 3147-3142 v. Chr., 3001-2998 v. Chr., um 2900 v. Chr. und 2842-2821 v. Chr.

Description

see German version (no translation available). / Die Station liegt am westlichen Bodensee (Gnadensee), am östlichen Ortsende von Allensbach in teilweise bebautem Gebiet. Die Pfahlbauten wurde 1861 durch den Zollinspektor K. Dehoff ent-deckt und gehört damit zu den frühesten Entdeckungen am Bodensee. In den Jahren 1983-88 wur-den vom Landesdenkmalamt Baden-Württemberg erste Sondagen und Grabungen in gefährdeten Bereichen des Allensbacher Strandbades durchgeführt. 2004 führte das Landesdenkmalamt Baden-Württemberg östlich davon in der Station Allensbach Strandbad II Sondierungen in einer Baugrube durch. Die Untersuchungen im Bereich Allensbach Strandbad II ergaben Pfähle und ein dünnes Kultur-schichtband. Für naturwissenschaftliche Untersuchungen wurden Proben entnommen. Die unter-suchte Fläche ist als kleiner Ausschnitt eines großen, mehrphasigen Siedlungsareals zu werten. Die Pfähle datieren in die Pfyner Kultur. Das weit ausgedehnte Pfahlfeld der Stationen I und II zählt zu den größten prähistorischen Sied-lungsarealen am Bodensee.

Bibliography comment

Keller 1863;